Die praktische Anwendung der Mediation

Grundsätzlich eignet sich die Mediation für jede Art von Konflikt, bei denen Menschen beteiligt sind. Natürlich gibt es Konflikte bei denen die Mediation nicht weiterhelfen kann. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn einer der Beteiligten eine Einigung nicht will. Mediation ist ein freiwilliges Verfahren, dessen Ergebnis auf Verhandlungen beruht, nicht auf einem Urteil.

Im Nachfolgenden haben wir übersichtsweise dargestellt für welche Berufsgruppen, welche Art der Mediation anhand der üblichen Vorbildung besonders geeignet ist.

Eine Ausbildung oder Weiterbildung in Mediation ist für jeden lohnend, der mit Menschen und damit mit Konflikten zu tun hat. Es gibt aber einige klassische Berufsgruppen, denen Mediation besonders hilft erfolgreich zu arbeiten.

Juristen

  1. Juristen allgemein
  2. Familien- und Erbrechtsmediation
  3. Wirtschaftsmediation
  4. Umweltmediation, Nachbarschaftsmediation, Gemeinwesenmediation
  5. Betriebsmediation/Personalführung bitte verlinken
  6. Täter-Opfer-Ausgleich  bitte verlinken

Wirtschaftswissenschaftler:

  1. Betriebsmediation/Personalführung
  2. Wirtschaftsmediation

Pädagogen:

  1. Schulmediation
  2. Betriebsmediation/Personalführung
  3. Täter-Opfer-Ausgleich

Psychologen:

  1. Schulmediation
  2. Betriebsmediation/Personalführung
  3. Familien- und Erbrechtsmediation
  4. Täter-Opfer-Ausgleich
  5. Paartherapie