Ausbildungsinstitut Steinbeis Beratungszentrum Wirtschaftsmediation

Kontaktdaten

PD Dr. Gernot Barth, RA Bernhard Böhm, M.M.
Prinz-Friedrich-Str. 3
45257 Essen
www.steinbeis-ausbildung.com

Name der Ausbildung

Hochschulzertifizierte Ausbildung zum Mediator (m/w)

Titel der Ausbildung

Wirtschaftsmediator/in (Steinbeis)

Schwerpunkte der Ausbildung

Die Weiterbildung vermittelt einerseits Verfahren, Methoden und Rollenverständnis der Mediation, um den Prozess sicher steuern zu können. Andererseits werden die speziellen Mediationsfelder der Wirtschaftsmediation erschlossen. Die Teilnehmer können damit Konflikte innerhalb von Organisationen und zwischen Unternehmen einer sachgerechten und verträglichen Lösung zuführen. Sie qualifizieren sich auch für die Aufgabe, Konfliktmanagementsysteme in Unternehmen aufzubauen. Darüber hinaus erwerben die Teilnehmer fundierte Konfliktlösungskompetenzen und stärken ihre persönliche Konfliktfähigkeit.

Besonderheiten der Ausbildung

Hochschulzertifikat "Wirtschaftsmediator/in" (Steinbeis). Die Ausbildung ist zertifiziert nach den Richtlinien der Dachorganisation für Mediation in Deutschland, dem Deutschen Forum für Mediation e.V. Umfang, Inhalte und Aufbau der Ausbildung orientieren sich am geplanten Deutschen Mediationsgesetz.

Dauer und Zeiteinteilung:

Die Ausbildung ist modular aufgebaut und umfasst 6 Module (insgesamt 304 Zeitstunden).

Kosten der Ausbildung

5236,00 € (inkl. 19% MwSt.). Teilnehmer können eine Förderung der Ausbildung über anerkannte Förderstellen (z.B. ESF, Bildungsprämie/-scheck) beantragen.

Es geht um Zeit und Geld....darum sollten Sie Ihre Ausbildung bei uns absolvieren.

Zertifizierung Die Teilnehmer/innen erhalten nach bestandener Abschlussprüfung ein Zertifikat der staatlich anerkannten Steinbeis-Hochschule Berlin, Akademie für Soziales und Recht. Außerdem lassen wir Sie nach der Ausbildung nicht allein mit Ihren Kenntnissen. Im Steinbeis-Mediationsforum organisieren sich die Ehemaligen unserer Ausbildung und treiben Ihren Erkenntnisgewinn auch nach der Ausbildung voran.

Persönliche Voraussetzungen für die Ausbildung

Erfolgreiche Mediatoren verfügen über Reflexionsvermögen, kommunikative Fähigkeiten und Offenheit anderen Menschen gegenüber. Dies sind auch die Kriterien, die Teilnehmer für die Ausbildung mitbringen sollten. Darüber hinaus sollte die Bereitschaft bestehen, sich in der Gruppe, durch praktische Übungen und Rollenspiele mit dem Thema auseinanderzusetzen. Vorkenntnisse aus der Mediation sind nicht erforderlich. Zugangsvoraussetzungen für den Erwerb eines Hochschulzertifikates: Abgeschlossenes Hochschulstudium oder abgeschlossene Berufsausbildung und einschlägige Berufserfahrung von mind. 3 Jahren (bei Abweichungen ist eine Einzelfallprüfung notwendig).

Umfang und Einteilung

Die Ausbildung ist modular aufgebaut und umfasst 6 Module á 3 Tage (Do-Sa). Inklusive Selbstlern-, Transfer,- Intervisionsstunden umfasst die Ausbildung insgesamt 304 Zeitstunden.

Aktuelle Ausbildung

Wirtschaftsmediation

02-03-2017    10-10-2017

Familienmediation

27-03-2017    17-01-2018

Veröffentlichungen des Instituts

Fachmediator/in Immobilien- und Bauwirtschaft (Steinbeis)

Im Bereich Immobilien- und Bauwirtschaft haben wir eine Kooperation mit m.